YOGASCHULE Samtosha

Willkommen auf der Website der Yogaschule Samtosha.
YOGA bedeutet BEWUSSTSEIN ENTWICKELN
Die Yogaschule Samtosha ist eine der BDY-Ausbildungschulen in Deutschland. 
Der Schwerpunkt der Yogaschule liegt auf den Yoga-Ausbildungsgängen nach BDY/EYU-Richtlinien.

Am 18. November 2017, 11-16 Uhr
findet der INFORMATIONSTAG für eine neue Ausbildungsgruppe statt, die am 6. Januar 2018 beginnt.
Ich freue mich über Ihr Interesse!


WAS IST YOGA ?                                     

Wer heute mit Yoga anfängt kann durch die verschiedenen Yogarichtungen und Unterrichtsstile leicht verunsichert werden. 
Doch die philosophischen Grundlagen der Yoga-Praxis finden wir unter anderem in den Yoga-Sutren von Patanjali, die vor 
2000 Jahren geschrieben wurden.
 
Sutra 2 heißt: yogas citta-vritti-nirodhah „Yoga beruhigt die Wellen des Geistes“
oder „Yoga ist jener Zustand, in dem die seelisch-geistigen Vorgänge zur Ruhe kommen“.
 
Die „achtblättrige Yogablüte“ nach Patanjali bietet eine Grundorientierung, was die Yoga-Praxis bedeutet:
 • Yama und - Niyama sind moralische und ethische Grundlagen
 • Asana, feste Position, bezeichnet im weitesten Sinne die Körperarbeit
 • Pranayama, die Atemübungen
 • Pratayahara, die Fähigkeit die Aufmerksamkeit von den Sinnestoren zurückzuziehen, was
 • Dharana, Konzentration ermöglicht, und zu
 • Dhyana, Meditation führt, mit dem Ziel:
 • Samadhi, Erleuchtung, Befreiung. Der Begriff “jivana mukta“ bedeutet: befreite Seele.

Indem wir durch die Yoga-Praxis Bewusstsein entwickelt über den Körper, den Atem, die Emotionen und den Geist, lösen wir uns immer mehr von den alten Verstrickungen, die uns in den Wiederholungsmechanismen halten.
Ein wichtiges Ziel auf dem Yogaweg ist ein inneres Freisein im Hier-und-Jetzt.

ABHYASA, Übung, ist die Grundhaltung auf dem Yogaweg.
Dies bedeutet auch, dass die regelmäßige wöchentliche Yoga-Praxisstunde zur Ausbildung gehört. 
Und mit der Zeit wächst das Bedürfnis regelmäßig für sich selbst zu üben.

(Weitere Informationen nächste Seite:  Button "Yoga-Ausbildungsgang")
AUSBILDERIN / Schulleitung:

Elisabeth Landolt-Tiedje
Yogalehrerin BDY/EYU, Heilpraktikerin, Kunsttherapeutin, Aufstellungstherapeutin
 
geb.1957 in der Schweiz,
seit 1983 in Berlin,
Studium Visuelle Kommunikation  und Kunsttherapie an der HdK (jetzt UdK) in Berlin, gleichzeitig Yoga unterrichtet am TU-Hochschul-sport, Yogaunterrichts-Tätigkeit seit 1984 an Volkshochschulen und mit freiem Angebot; mehrere Indienreisen und Aufenthalt im 
Yoga-Ashram, Reise-Artikel über Indien in Yoga-Aktuell,
1992 Veröffentlichung des Buches „Yoga für Anfänger“  im Mosaik-Verlag,
Geburt des Sohnes 1991, Geburt der Tochter 1994,
Heilpraktiker-Ausbildung (Zulassung 1994), Aura-Soma- und Feng-Shui-Studien,
Yogalehrerin BDY/EYU,
Gründung der eigenen Yogaschule Samtosha,
Leitung von Yoga-Ausbildungsgängen seit 1991, nach BDY-Richtlinien seit 2009,
Weiterbildung in phänomenologisch-systemischer Aufstellungsarbeit;

Seit über 25 Jahren macht es mir sehr viel Freude, andere Menschen mit all meinen Fähigkeiten auf ihrem Yoga- und Selbsterfahrungs-Weg zu begleiten und zukünftige Yogalehrerinnen und Yogalehrer auszubilden und zu fördern.

weitere Dozenten:  
- Wolfgang Heidinger, Magister Artium: Philosophie, indische Philologie, Religionswissenschaften
Dozent für 40 UE westliche Philosophie und Weltreligionen:
Berufsorientierung: - Brigitte Siegel (von Geld und Rosen)
Stimmbildung: - Natascha Fiedler, Stepptänzerin, Sängerin, Yogalehrerin, oder Marianne Wiese: Yogalehrerin und Gesangspädagogin,
Share by: